«Industriefirmen haben Stress bei der Beschaffung»

Die FH Graubünden plant ein Innosuiss Projekt mit dem Titel:
«Internationale Beschaffungsstrategien von Schweizer Unternehmen»

«Industriefirmen haben Stress bei der Beschaffung»

 

Das Ziel des Projektes ist es zu untersuchen, mit welchen Beschafungs-strategien Schweizer KMU ihre Zulieferketten gegenüber Störungen resilienter machen können.

«Industriefirmen haben Stress bei der Beschaffung» lautete der Titel eines Beitrages der Neuen Zürcher Zeitung vom 21.9.2022.

Beschrieben wird die Beschaffungssituation der Aebi AG, einem Schweizer Hersteller von Bau- und Landwirtschaftsmaschinen.

Die Auftragsbücher des Unternehmens sind gefüllt. Die Aufträge können aber nur ausgeführt werden, wenn die internationalen Lieferketten funktionieren.

Doch diese Lieferketten sind gestört.

Welche Strategien dabei helfen können die Lieferkette “resilienter” gegen Störungen zu machen, ist Ziel des geplanten Innosuisse Projektes.

Deshalb ruft Ralph Lehmann Sie zur Teilnahmen am Projekt auf und freut sich auf Ihren Anruf unter +41 81 2386 39 45 oder Mail ralph.lehmann@fhgr.ch